gb_ILS_31.jpg
Unser TeamUnser Team

Sie befinden sich hier:

  1. Unser Aufgabengebiet
  2. Bereitschaft Großheubach
  3. Unser Team

Unsere ehrenamtliche Helfer

Die Ehrenamtlichen der Bereitschaft Großheubach unterstützen den Blutspendedienst des BRKs und bilden Ersthelfern aus. Sie stellen den Sanitätsdienst bei Großveranstaltungen, versorgen Verletzte nach einem Verkehrsunfall und sorgen für die psychologische Betreuung von Betroffenen. Fehlt es an Notunterkünften oder müssen Mahlzeiten zubereitet werden, sind unsere Ehrenamtlichen zur Stelle.

  • Michèle Bernard
    BRK Großheubach

    Name: Michèle Bernard

    Alter: 29

    Beim BRK seit: 2006

    Beruf: Verwaltungsfachangestellte

    Hobbys: BRK, Tauchen, Feuerwehr

    Wie lange bist du beim Bayerischen Roten Kreuz und wie bist du zur Bereitschaft Großheubach gekommen?

    Bereits in der Grundschule und später in der Realschule war ich im Schulsanitätsdienst tätig. Dieser freiwillige Kurs machte mir so viel Spaß, dass ich das es als Hobby weiter führen wollte. Daher bin ich nach meiner Schulzeit in das BRK eingetreten. 2010 wechselte ich in die Bereitschaft Großheubach, da ich hier

    Du hast schon viele verschiedene Ausbildungen beim BRK absolviert, was fasziniert dich daran?

    Für fast jeden gibt es das passende Thema, egal ob Medizin, Technik, Kochen oder IT.  Daher nützten einem nicht nur die Fortbildungen für das Rote Kreuz etwas, sondern auch für den Berufsalltag.

    Du hast schon viel erlebt auf den verschiedensten Sanitätsdiensten, doch welcher Wachdienst ist dir besonders im Gedächtnis geblieben und warum?

    Seit ein paar Jahren, bin ich auf einem Technofestival zum Sanitätsdienst. Diesen Dienst machen viele Rote Kreuz Einheiten aus den verschiedensten Bundesländern. Das Schöne an diesem Dienst ist, egal woher  der Helfer ist, man fühlt sich wohl, es ist ein Team. Mit den verschiedensten Helfern besteht jetzt noch Kontakt und man freut sich darauf im nächsten Jahr sich wiederzusehen.

    Beschreibe in einem Satz, warum du viel Spaß und Freude bei der Bereitschaft Großheubach hast.

    Ich fühle mich in der Bereitschaft Großheubach wohl und kann mit Freunden lachen.

  • Tim Kirchmann
    BRK Großheubach

    Name:  Tim Kirchmann

    Alter:   20 Jahre

    Beim BRK seit: 01.07.2017

    Beruf: aktuell Bufdi beim BRK KV MIL-OBB

    Du bist erst seit ca. 6 Monaten bei uns in der Bereitschaft, wie wurdest du bei uns aufgenommen?

    Ich wurde von einigen Mitgliedern in die Tätigkeiten der Bereitschaft eingewiesen und sofort sehr gut aufgenommen.

    Du hast unsere neue Webseite aufgebaut. Wie findest du es, dass es im Roten Kreuz nicht nur um medizinische Themen geht?

    Ich finde beim Roten Kreuz bekommt man die Möglichkeit, sein bisheriges Wissen, auch wenn dieses nicht auf der Medizin basiert einzusetzen. Da es viele einzelne Mitglieder mit jeweils eigenen Talenten gibt, fällt es in der Gemeinschaft auch gar nicht schwer Dinge wie Beispielsweise die neue Homepage umzusetzen, was natürlich auch ein Erfolgserlebnis für das gesamte beteiligte Team ist.

    Wie würdest du unseren Teamgeist innerhalb der Bereitschaft beschreiben?

    In unserer Bereitschaft herrscht ein sehr guter Teamgeist. Mitglieder unterstützen sich gegenseitig, treffen sich in ihrer Freizeit um sich weiterbilden und auch für andere gemeinsame Tätigkeiten. Wenn man bei bestimmten Themen Schwierigkeiten im Verständnis hat, findet man schnell jemanden der das Thema beherrscht und es auch gerne erklärt.

    Beschreibe in einem Satz warum du viel Spaß und Freude bei der Bereitschaft Großheubach hast.

    Durch die Bereitschaft habe ich die Chance mich mit Freunden zu treffen, und zugleich Gutes für das Allgemeinwohl zu tun.

  • Giuseppe Franchina
    BRK Großheubach

    Name: Giuseppe Franchina

    Alter: 20

    Beim BRK seit: 2016

    Beruf: Bufdi beim BRK KV Miltenberg-Obernburg

    Hobbys: Feuerwehr, BRK

    Was fasziniert dich generell am BRK und am Helfer vor Ort (HvO)?

    Es ist ein gutes Gefühl Menschen in einer Notsituation helfen zu können.

    Als du aus Italien nach Deutschland gezogen bist, bist du relativ schnell dem BRK Großheubach beigetreten. Hat dir dies geholfen dich schneller in Deutschland zurecht zu finden?

    Es hat mir geholfen neue Leute kennen zu lernen und gute Freundschaften bilden zu können.

    Unsere Bereitschaft ist auf vielen verschiedenen Veranstaltungen um den Sanitätsdienst zu stellen. Was ist dir bei einem solchen Dienst besonders in Erinnerung geblieben?

    Die kameradschaftlichen Erfolgserlebnisse bei den Diensten und die Dankbarkeit der Menschen, dass wir da sind um zu helfen.

    Beschreibe in einem Satz warum du viel Spaß und Freude bei der Bereitschaft Großheubach hast.

    Die Bereitschaft ist für mich wie eine zweite Familie in Deutschland.

     

     

  • Luisa Waldschmitt
    BRK Großheubach

    Name: Luisa Waldschmitt

    Alter: 21

    Beim BRK seit: 2008

    Beruf: Industriekauffrau

    Hobbys: Fußball, Saxophon

    Warum stehst du nachts auf, wenn der Melder für einen ehrenamtlichen Helfer vor Ort(HvO) Einsatz klingelt?

    Um Menschen zu helfen, die sich in einer Notsituation befinden und so vielleicht vor allem durch die kurze Anfahrtszeit Menschenleben retten zu können.

    Du bildest dich gerade ehrenamtlich zur Rettungsdiensthelferin fort. Warum opferst du dafür mehrere 100 Stunden Freizeit?

    Mich interessiert die Medizin und die Rettung. Mir macht es Spaß mich in diesem Gebiet weiterzubilden. Durch die bessere Ausbildung fühle ich mich auch bei Einsätzen sicherer und kann hoffentlich noch besser helfen. Auch im privaten Bereich und auf der Arbeit ist es gut, wenn man sich in diesem Gebiet auskennt.

    Du bist erst seit wenigen Wochen bei uns in der Bereitschaft, wie wurdest du bei uns aufgenommen?

    Ich wurde gleich super aufgenommen und habe neue Freunde gefunden. Auch die ersten Dienste haben großen Spaß gemacht. So konnte ich mich sehr schnell in Großheubach einleben.

    Beschreibe in einem Satz warum du viel Spaß und Freude bei der Bereitschaft Großheubach hast.

    Mir gefällt die Gemeinschaft untereinander in der Bereitschaft und so kann ich auch anderen Menschen helfen.